< Zurück

Myofasziale Triggerpunkt-Therapie

für größere Kinder und Erwachsene

Physiotherapie Triggerpunkt

Viele akute oder chronische Schmerzen haben ihre Ursache in der Muskulatur. Ausgelöst durch eine Verletzung oder länger anhaltende psychische oder körperliche Belastungszustände kommt es in den entsprechenden Muskeln zu Verhärtungen, die sich nicht mehr lösen können. In der Folge kommt es zu Schmerzzuständen an Körperstellen, die häufig entfernt von jenem Punkt liegen, wo das Trauma oder die Überlastung ursprünglich entstanden ist.

So liegt die Quelle von Rückenschmerzen manchmal in der Bauchmuskulatur, Kopfschmerzen können von Verhärtungen im Bereich der Halsmuskulatur kommen oder eine einseitige Arbeitshaltung am Computer kann Schulterschmerzen verursachen. Medizinisch gesehen sind Triggerpunkte Muskelabschnitte, die sich zusammengezogen haben und unzureichend mit Blut und somit mit Sauerstoff versorgt werden. Die normale Funktion eines Muskels ist dadurch eingeschränkt und es kommt zu charakteristischen Ausstrahlungsschmerzen in Arm, Bein, Kopf oder Rumpf. In der Therapie werden jene Punkte behandelt, die den typischen Schmerz auslösen. Ziel der Behandlung ist es, das verhärtete Muskelareal zu lösen und zu dehnen, um den empfundenen Schmerz zu reduzieren, die Beweglichkeit zu verbessern und die Funktion wieder herzustellen.